Streetpunk - Skinheads-Thueringen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Streetpunk

Skinhead... > Music

Streetpunk ist eine Version der Punkmusik. Sie entstand Ende der 1970er in England ursprünglich als Abgrenzung zu Art-Punk/Post-Punk, deren Vertreter die Streetpunks als "Kunstspinner" und "Art-College Typen" abstempelten und der daraus resultierenden New-Wave-Bewegung, der die Streetpunks Kommerzialisierung und Ausverkauf vorwarfen. Streetpunk wollte zurück zu den Ursprüngen des UK-Punk im Working-Class Rock´n´Roll

Während sich der Streetpunk musikalisch weitestgehend nicht vom typischen melodischen 77er-Punk unterscheidet, ging es inhaltlich dagegen weitestgehend um das Leben des "einfachen Mannes von der Straße", der Arbeiterklasse, den Pubs, Alkohol und Spaß, aber auch um gesellschaftskritische Töne und Gewalt. Der politische Anspruch war hierbei nicht wie beim Anarcho-Punk, mit dem der Streetpunk konkurrierte, plakativ sondern eher auf das tägliche Leben bezogen und eher als "sozialkritisch" denn als "politisch" im direkten Sinn zu bezeichnen.

Streetpunk wurde die Wurzel des Oi!-Punks, mit dem Streetpunk manchmal sogar gleichgesetzt wird, und hatte große Auswirkungen auf den UK Hardcore.

In den mittleren 90er Jahren kam es in den USA, Südamerika und Europa zu einem Wiederaufleben des Streetpunks als Reaktion auf die durch Charterfolge zahlreicher Pop-Punk-Gruppen ausgelöste zunehmende Kommerzialisierung der Punk-Szene.

Auch in Deutschland ist Streetpunk seit Anfang der 1980er Jahre vertreten, als die bekanntesten Gruppen seien stellvertretend Daily Terror, Cotzbrocken, HASS und Popperklopper genannt. Im Allgemeinen wird der deutsche Streetpunk (Straßenpunk) jedoch als Teil der Deutschpunkszene gesehen und so wird der Begriff Streetpunk eher selten auf deutschsprachige Bands angewandt.

Häufig wird der Begriff "Streetpunk" auch auf Oi!-Bands angewendet, um einer möglichen politischen Stigmatisierung durch so eine Klassifizierung zu entgehen, wobei der Großteil der Streetpunk- als auch Oi!-Bands antifaschistisch eingestellt ist und sich klar von Rechtsrockbands distanziert.

Bekannte Bands:

 

Old-School Streetpunk:

   * Angelic Upstarts (UK)
   * Anti-Nowhere League (UK)
   * Cockney Rejects (UK)
   * Infa-Riot (UK)
   * Menace (UK)
   * The Ruts (UK)
   * Slaughter and the Dogs (UK)
   * UK Subs (UK)


 

Neo-Streetpunk:

   * The Casualties (USA)
   * Anti-Flag (nur die älteren Alben) (USA)
   * Clit 45 (USA)
   * Deadline (UK)
   * Disturbance (NL)
   * Duane Peters and the Hunns (USA)
   * Jeunesse Apatride (CAN)
   * Krum Bums (USA)
   * Los Fastidios (ITA)
   * Lower Class Brats (USA)
   * The Negatives (SWE)
   * Oxymoron (GER)
   * Swingin' Utters (USA)
   * The Unseen (USA)
   * Wärters Schlechte (GER)
   * Voice of a Generation (SWE)


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü